Steel Town Festival: Queen + Adam Lambert – 25.05.2016

Angeblich hat es früher schon einmal ein Steel City Festival gegeben. Zumindest wurde im Vorfeld von einer „Wiederbelebung“ des Festivals berichtet. Ich kann mich jedenfalls nicht an so einen Event erinnern.

Gleich 4 Bands waren angekündigt, nämlich Krautschädl, Seiler & Speer, Wanda und  – als Höhepunkt – Queen + Adam Lambert. Beginn des Festivals war schon am Nachmittag, aber wir (die Baumis + Nicola + Chris) wollten erst am Abend dort aufkreuzen, da uns eigentlich vorrangig Queen interessierte. Nach einigem Hin und Her (Nicola hatte die Eintrittskarten viel zu gut versteckt) trudelten wir zu den letzten Takten von Wanda im Stadion ein, gerade rechtzeitig zur Frage des Ober-Wandas: „Was is los mit eich?“. Offensichtlich war er mit der Stimmung nicht ganz zufrieden.

Das Wetter war perfekt, wohl so um die 20 Grad und trocken. Um ca. 21:00 traten dann 2 der verbliebenen Queen-Bandmitglieder (Brian May und Roger Taylor) samt ein paar weiteren Musikern sowie dem Sänger Adam Lambert auf die Bühne. Es folgte ein „Best-Of“ von Queen mit allen großen Hits, zum Teil wirklich gut interpretiert von Adam Lambert, der richtig gut singen kann. Es war zu lesen, dass er eine Musical-Ausbildung hat, und dementsprechend gut war die gesangliche Performance – jeder Ton ein Treffer. 25 Lieder gab die Truppe zum Besten, teilweise von einer spektakulären Licht- und Lasershow begleitet. 16.000 Fans waren lt. Zeitungsbericht „begeistert“, und tatsächlich haben auch wir die Stimmung als gut empfunden. Wermutstropfen war vielleicht der doch nicht so übermäßige Besuch, denn die Tribünen waren weit weg von gut besucht.

Alles in allem ein professionell heruntergespieltes „Queen – best of“ mit einem sehr guten, charismatischen Sänger, der mir (Michi) besser gefallen als Paul Rodgers beim seinerzeitigen Konzert in Wien 2008.

 Links:
Bericht OÖN
Setlist

Dieser Beitrag wurde unter Konzert abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.