Hochanger – 25.09.2016

Der Parkplatz Seebergalm (Gemeinde Turnau in der Steiermark) war heute der Startpunkt für unsere Halbtageswanderung. Erstes Zwischenziel war die Göriacher Alm. Der anfangs breite Weg – eher eine Forststraße – führt zuerst ins idyllische Lappental.

20160925_124355

Dort wird der Weg steiler und erreicht  nach etwa einer Stunde die Göriacher Alm. Auf der Alm stärkten wir uns mit einer Jause und starteten dann in Richtung Gipfel des Hochanger (1.683 m). Zuerst hatten wir Schwierigkeiten, den Weg zu finden. Er führt nämlich direkt über eine Alm und ist nicht zu erkennen. Schließlich entdeckten wir doch eine Markierung und folgten dieser bergwärts. Bei schönem Wetter – so wie es heute war – hat man das Ziel aber ohnehin vor Augen und kann sozusagen „wild“ aufsteigen.

20160925_142629

Blick auf die Göriacher Alm beim Aufstieg auf den Hochanger

Etwa 45 min ab der Göriacher Alm erreichten wir dann den Gipfel des Hochanger, von dem man eine schöne  360 Grad Rundumsicht auf die umliegende Bergwelt hat, insbesondere auf das Hochschwabmassiv und die Veitsch.

20160925_152444

Hochanger-Gipfel in Sicht!

20160925_145352

Blick vom Gipfel ins Seebachtal und Richtung Hochschwab

20160925_145426

20160925_150912

Nach einer gemütlichen Gipfelrast ging es auf dem Anstiegsweg wieder retour.

Am nächsten Tag folgte eine gemütliche Wanderung durchs Seetal zur Florlhütte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berge abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.