Gis – 14.04.2019

Heuer war ich schon des öfteren im Bleicherbachtal unterwegs und habe dort einige Wege und Runden erkundet. Zum einen ist das Tal schnell zu erreichen, zum anderen kann man dort zu jeder Jahreszeit marschieren. An der Abzweigung in Niederottensheim ist die Wanderung auf die Gis mit gut 3 h angeschrieben. Das wär doch eine schöne gemütliche Tour für die heurige Karfreitagswanderung. Gesagt, getan.

Start war um kurz vor halb neun bei „meinem“ Parkplatz. Rauf ging es, den Bleicherbach entlang bis zur Siedlung Amberg. Dort steil bergauf, immer den Weg 190 entlang. Auf einem Güterweg geht es dann bis zur Hansberg-Landesstraße. Nach deren Überquerung ein paar Minuten entlang der Straße Richtung Eidenberg, ehe der Weg rechts abzweigt und wieder zu einem „richtigen“ Wanderweg wird, der durch Wald und Feld sowie durch eine Siedlung bis zum Gasthaus Gis leitet. Hinter dem Gasthaus über die Wiese in Richtung Sender und zur Giselawarte (927 m). Der Aufstieg dauerte gut 2 h.

Giselawarte

Giselawarte

Nach einem kurzen Rundblick von der Warte gings flugs wieder hinunter (Absteigsweg wie Aufstieg), und nach etwa 1:25 war ich wieder beim Auto. Schön wars! Und mit 700 hm eine gar nicht so kurze Tour.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.